Ariane Raspe

Schauspiel

Ariane Raspe wurde in Brilon geboren und wohnt jetzt in Essen. Sie hat sich in Köln zur Schauspielerin ausbilden lassen und ist für viele Bühnenstücke, Synchronisationen, Film- und Fernsehproduktionen (z.B. in der Sat. 1-Comedyserie „Pastewka“, in der preisgekrönten Pro7-Büro-Comedyserie „Stromberg“ und im gleichnamigen Kinofilm) engagiert worden.

Seit 2004 spielt sie im Ensemble der SchlossSpiele Hohenlimburg große Rollen wie z.B. Puck im „Sommernachtstraum“, Ophelia im „Hamlet“, Dorine im „Tartuffe“.
Im Essener Theater Courage spielte sie unter anderem in „Arsen und Spitzenhäubchen“, „Der Geizige“ und „Der Vampir von Rüttenscheid“.
Neben ihren Auftritten mit eigenen Comedy- und Chansonprogrammen ist sie mit dem Wittener Kinder- und Jugendtheater auf Tournee, z.B. als „Die kleine Hexe“ oder „Pumuckl“. Als Kobold treibt sie auch Schabernack in ihren eigenen Kinderstücken „Wrobbel der Wichtel“ und „Wrobbel der Weihnachtswichtel“.

Im Theater an der Volme ist sie seit 2012  mit von der Partie und spielte unter anderem in "Loriot II - Dr. Klöbner und andere Katastrophen" und "Drei Frauen im Schnee". Ab November 2018 wird sie außerdem in "Schneegestöber - Mit Leichenschauern ist zu rechnen" zu sehen sein.


Zurück